Septermber 2017

Liebe My Sportladies,

„Unser Dasein ist ein Balanceakt zwischen möchten und können“ 
(Fred Ammon)

In diesem Sommer habe ich mich wieder an diesen Satz erinnert. Es kann wunderbar sein, in High Speed seine Ziele zu verfolgen, ob in beruflicher, privater oder sportlicher Hinsicht. Es kann jedoch auch niederschmetternd sein, wenn unser Körper, Geist oder Seele unserem eigenen, vorgegebenen Tempo nicht standhält. Dies habe ich im Laufe der Jahre im eigenen privaten Umfeld erfahren, aber auch bei unseren Mitgliedern in verschiedenen Lebensphasen, diesen Sommer auch an mir selbst. Es war ein heißer, langer Sommertag, mit wenig Essen und Trinken, vielen Terminen, Erwartungen, keinen Pausen und dann noch eine Einladung am Abend. Auf dem Heimweg, kurz vor dem Aufstieg aufs Fahrrad, fiel ich scheinbar grundlos nach hinten und direkt auf den Hinterkopf. Gehirnerschütterung, lange anhaltender Schwindel - ist all dies eine Warnung langsamer zu werden, öfters "Nein" zu sagen und den Druck selbst herauszunehmen? Rückblickend schaue ich auf die Entwicklung von My Sportlady, die doch auch meine Eigene war..

In den Achtzigern: High-Low-Aerobic, Power ohne Ruhephasen, Krafttraining mit hohen Gewichten, Ausdauertraining ohne Pausen, in den Neunzigern: der Ausgleich mit Pilates und Yoga. Zwischenzeitlich bieten wir viele Kurse und Trainingsarten mit Aufwärmen, Cool-down und Elementen an, die ein ganzheitliches Training sichern. Körper und Seele beugen sich nicht nur gemeinsam in eine Richtung, sondern scheinen auch mal getrennte Wege zu gehen und kommen unterschiedlich voran. Gut, wenn wir dies bemerken und unser Tun und Wollen darauf einstellen. Oft sind unsere privaten und beruflichen Anforderungen  mit wachsenden Anstrengungen verbunden. Dann sehnen wir uns nach Entspannung und danach, nicht immer performen zu müssen.  Dann können wir die Power im Training herausnehmen und es mal ruhiger angehen lassen, um wieder in unsere Mitte zu kommen. Darin übe ich mich immer wieder. Heute war mein erster Trainingstag ohne Schwindel. An  meiner Balance arbeite ich weiter. Immer wieder in die eigene Mitte zu kommen, ist eben eine lebenslange Aufgabe.

Nutze die Möglichkeit der Vielfalt unserer Trainings- und Kurspläne und freue Dich auf unsere Programme im Herbst. 

Alles Liebe,
Deine Jasmin